Gustav-Mahler.eu

The final movement culminates in a resolution. The music, also reused in the First Symphony (in the Scherzo "Funeral March in Callot's manner"), is subdued and gentle, lyrical and often reminiscent of a chorale in its harmonies. Its title, "Die zwei blauen Augen von meinem Schatz" ("The Two Blue Eyes of my Beloved"), deals with how the image of those eyes has caused the Wayfarer so much grief that he can no longer stand to be in the environment.

He describes lying down under a linden tree, allowing the flowers to fall on him. He wishes to return to his life before his travels. He asks that the whole affair had never occurred: "Everything: love and grief, and world, and dreams!"  

Lied 4: Die zwei blauen Augen von meinem Schatz, piano score.

 

Die zwei blauen Augen von meinem Schatz

 

Die zwei blauen Augen

Von meinem Schatz,

Die haben mich in die

Weite Welt geschickt.

Da mußt ich Abschied nehmen vom allerliebsten Platz!

O Augen, blau!

Warum habt ihr mich angeblickt?

Nun hab ich ewig Leid und Grämen!

 

Ich bin ausgegangen

In stiller Nacht,

Wohl über die dunkle Heide.

Hat mir niemand ade gesagt,

Ade!

Mein Gesell war Lieb und Leide!

 

Auf der Straße steht ein Lindenbaum,

Da hab ich zum ersten mal

Im Schlaf geruht!

Unter dem Lindenbaum,

Der hat seine Blüten

Uber mich geschneit,

Da wußt ich nicht, wie das Leben tut,

War alles, ach, alles wieder gut!

Alles! Alles! Lieb und Leid!

Und Welt und Traum!

 

Share this article with:

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn