Gustav-Mahler.eu

Fritz Schrodter (1885-1924).

  • Profession: Tenor.
  • Relation to Mahler: Worked with Gustav Mahler.
  • Correspondence with Mahler:
  • Born: 15-03-1885 Leipzig, Germany.
  • Died: 15-01-1924 Vienna, Austria. Aged 69.
  • Buried: 00-00-0000 Simmeringer cemetery, Vienna, Austria. Grave VIII, Av. 51/52.
  1. 1901 Concert Vienna 17-02-1901 - Das Klagende Lied (Premiere).
  2. 1905 Concert Vienna 29-01-1905 - Des Knaben Wunderhorn, Kindertotenlieder, Ruckert-Lieder (Premieres).
  3. 1905 Concert Vienna 03-02-1905 - Des Knaben Wunderhorn, Kindertotenlieder, Ruckert-Lieder.
  4. 1905 Concert Graz 01-06-1905 - Des Knaben Wunderhorn, Kindertotenlieder, Ruckert-Lieder.

Fritz Schrödter war ein deutscher Operetten- und Opernsänger.

Fritz Schrödter wollte ursprünglich Maler werden und besuchte die Kunstakademie in Düsseldorf, der Wunsch ans Theater überstieg aber dann dieses Interesse und so trat er in den Chor des Kölner Theaters ein. Er studierte in Köln und nach Auftritten in Hamburg und Bremen kam er nach Berlin ans Friedrich-Wilhelmstädtische Theater, wo sein Tenor entdeckt wurde.

Auf Anregung von Johann Strauß kam er als Operettensänger ans Deutsche Theater in Budapest, von wo aus er schließlich ans Theater an der Wien engagiert wurde. Nachdem er 1877 Mitglied des Ringtheaters geworden war, folgte er einem Ruf ans Deutsche Landestheater nach Prag. Hier debütierte er als Morasquin in Giroflé-Girofla und sang anfänglich nur in Operetten, doch fiel seine Stimme dem Direktor des Hauses auf, der ihn in der Folge immer häufiger wichtigere Opernpartien singen ließ.

1885 trat Schrödter als Gast an der Wiener Hofoper auf und wurde im selben Jahr Mitglied der Hofoper, der er bis 1915 angehörte. Für seine Leistungen erhielt er den Titel Kammersänger, 1910 wurde er zum Ehrenmitglied der Wiener Hofoper ernannt. Um die Jahrhundertwende war er im Besitz einer schönen Villa in Prein an der Rax, der späteren „Villa Hermannswörth“.

Share this article with:

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn